Wer regelmäßig Dateienund/oder Ordnerstrukturen sichern möchte der hat mit Traybackup ein mächtiges, zuverlässiges und vor allem kostenloses Tool an der Hand.Besonders dank der Steuerung über Aufrufparameter ist das programm sehr flexibel einsetzbar und eignet sich hervorragend um seine Aufgaben automatisiert zu erledigen.


Selbstverständlich hat der Autor eine sehr umfangreiche Homepage und auch ist im Programm eine Hilfedatei enthalten. Da ich das Programm aberoft und gerne benutze und weiterempfehle habe ich hier kurz die Parameter für die Kommandozeile zusammengefasst.

/start
Datensicherung wird nach dem Aufruf von TrayBackup automatisch gestartet
/close
Programm wird nach erfolgreicher Datensicherung automatisch beendet
/shutdown
nach der Datensicherung Rechner herunterfahren
/reboot
nach der Datensicherung Rechner neu starten
/force
Herunterfahren / Neustart erzwingen
/lost
Suche nach verlorenen Dateien und Verzeichnissen automatisch starten
/usetray
Symbol im Systemtray (neben der Uhr) benutzen
/notray
kein Symbol im Systemtray (neben der Uhr) benutzen
/nosave
Einstellungen beim Beenden nicht speichern
/min
Programm minimiert starten
/x
= /START /CLOSE /NOTRAY /NOSAVE
/auto
nur zur internen Verwendung (automatischer Start mit Windows)
/T:
Festlegung des Standardzieles - Beispiel: traybackup.exe /T:C:\backup\montags - Wenn der Zielpfad Leerzeichen enthält, muss er in Apostrophe eingeschlossen werden (z.B. /T:"C:\backup\Sicherung 1"). Achtung: Das Ändern des Standardzieles durch diesem Parameter führt NICHT dazu, dass die Projektdatei als "geändert" markiert wird. Somit erfolgt (wenn keine Änderungen in den Projekteinstellungen vorgenommen werden) beim Schließen des Programmes oder beim Laden eines anderen Projektes auch keine Anfrage, ob die Projektdatei gespeichert werden soll. Der übergebene Parameter hat somit keine dauerhaften Auswirkungen auf die Projekteinstellungen (da in diesem Falle die Projektdatei nicht gespeichert wird). 

Außerdem kann der Name der abzuarbeitenden Projektdatei (bpr-Datei) übergeben werden.
Falls die Projektdatei nicht im Programmverzeichnis liegt, muss der komplette Pfad
angegeben werden.

Hier ein Beispiel für einen vollständigen Programmaufruf mit Parametern:
C:\Programme\TrayBackup\traybackup.exe /start /close winsave.bpr

Wichtig: Falls im Pfadnamen oder Dateinamen Leerzeichen enthalten sind,
dann müssen diese Angaben in Anführungsstriche (über der 2) eingeschlossen werden!

Wird /start in Kombination mit /lost angegeben, erfolgt ein automatischer Start der
Datensicherung mit gleichzeitiger Suche nach verlorenen Dateien und Verzeichnissen.

Die Parameter /close, /shutdown und /reboot werden nur im Zusammenhang mit
/start oder /lost ausgeführt.

Teilen