Es kann in einem Netzwerk Clients geben die selber keine Verbindung zum Internet haben. Es stellt sich daher die Frage wie in einem solchen Netzwerk die Uhrzeit auf allen Clients synchron halten kann.

Solange wenigsten ein WinXP-Client Verbindung mit dem Internet hat ist die Lösung:

Einen Windows XP Arbeitsplatz Rechner als Zeitserver zu nutzen/installieren.

Es kann irgendeine Workstation sein, die Verbindung zum Netzwerk und zum Internet hat!

Aktivieren des Zeitserver Dienstes unter Windows XP:

Starten Sie den Registrierungseditor (Start/Ausführen/regedit) und suchen Sie dort den Eintrag

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControllSet\Services\ LanmanServer\Parameters

Zeigt mit der Maus in das rechte Fenster macht dort einen Rechtsklick. Im nun angezeigten Kontextmenü zeigt Ihr auf “Neu/DWORD-Wert”.

Nun benennt man den neuen Wert um in TIMESOURCE

Nachdem der Wert neu erstellt und umbenannt wurde, muss noch der richtige Wert des DWORD-Wertes eingetragen werden. Hierzu markieren Sie den neu erstellten Wert und machen einen Rechtsklick. Im Kontextmenü zeigt Ihr auf “Ändern” klickt darauf. Es öffnet sich das Eigenschaftenfenster “DWORD-Wert bearbeiten”.

“DWORD-Wert bearbeiten”

Markiert als erstes die Basis “Hexadezimal” und tragt dann im Feld “Wert” anstelle einer “0” eine “1” ein. Mit einem klick auf “OK” ist dann die Sache erledigt. Alle Programme schliessen, auch den Registrierungseditor und dann Windows neu starten.

Dieser Rechner stellt ab sofort seine eigene Zeit via Zeitserver-Dienst zur Verfügung. Es wäre also praktisch auf diesem PC eine "richtig" gehende Uhrzeit zu haben. Diese kann am einfachsten via Internet aktualisiert werden. Bei Windows XP ist diese aktualisierung standardmäßig eingestellt.

Teilen