Es mag komisch klingen, aber es gibt Situationen in denen man etwas drucken möchte ohne dabei tatsächlich Papier zu bedrucken.

In meinem Fall handelte es sich um eine Warenwirtschaft die Rechnungen drucken sollte. Allerdings sollte diese nicht wirklich gedruckt werden sondern die Software sollte nur denken daß die Rechnungen gedruckt wurden.

Bei dieser Gelegenheit habe ich den wohl billigsten Drucker der Welt installiert. Einen Druckerdummy. Sozusagen ein imaginärer Drucker. Druckaufträge jeder beliebigen Software werden empfangen und als erfolgreich gedruckt gemeldet ohne das Papiermüll entsteht.

Dazu installiert man unter Windows XP (W2K geht auch) einen lokalen Drucker ohne Plug&Play Erkennung.

Als Anschluss erstellt man einen neuen Druckeranschluß vom Typ Local Port. Dieser kann (muss aber nicht) den Namen Druckerdummy haben.

Danach kann man einem beliebigen Druckertreiber auswählen.

Jede Software mit der ich diesen Drucker ausprobiert habe denkt nun sie würde drucken.

Das ist GREEN-IT !!! :-)

Teilen